|► PRIVATUNTERKÜNFTE |► GASTSTÄTTEN |► ORT
  INFO  
 
 
 
Ort:
Kategorie:Anzahl der Personen: Unterkunftstyp: 
FOTO GALERIE
SPEZIELL ANGEBOT
 


 
Apartmani HATIĆ
 


 
Apartmani PRINCIP
 


 
Apartman CAMI
 


 
Apartman STELA
 


 
Apartmani VIDALLI
 


 
Apartmani LINA
 


 
Apartmani ELDA
 


 
House MARCELJANI
 


 
Apartmani NINA
 


 
Apartmani DEA
 


 
Istarska kuća GIOVANA
 


 
Apartmani MARINA
 


 
Kuća ROMANA
 


 
Apartmani BREZAC
 


 
House Mediteran


PIĆAN

- Das mittelalterliche Burgstädtchen im kontinentalen Istrien, liegt in 365 m Höhe, etwa 20 km von Labin - Vom VI. bis zum XVIII. Jh. war Pićan (lat. Petine,
it. Pedena) Bischofssitz - In Pićan wurde Matko Brajša Rašan geboren Er ist ein bekannter Komponist und Folklorist, und Autor istrischer Hymne «Krasna zemljo, Istro mila» (Mein wunderbares Land, mein liebes Istrien) 

IN PIĆAN BESUCHEN SIE: 


○ Die Pfarrkirche Mariä Verkundigüng wurde 1613, zu Zeit des Bischofs Anton Zaro, auf Fundamenten früherer Bauten errichtet. Hier werden die Reliquien des ersten Heiligen Nicephor, Märtyrer und Schutzpatron, aufbewahrt. Zahlreiche sakrale Gegenstände und die in der Kirche und im Pfarrmuseum aufbewahrten gemälde zeugen von einer reichen Kulturerbe. Besonders erwähnenswert ist der mit Goldfäden bestickte Bischofsumhang - ein geschenk der österreichischen Kaiserin Maria Theresia
○ KIRCHTURM - 48 m hoch, der viertgrößte in Istrien. Vom Aussichtsturm aus hat man einen herrlichen Ausblick auf das Gebirgsmassiv Učka und umliegende Ortschaften. Manchmal reicht der Blick bis nach Venedig.
○ Das STADTTOR ist heute der besterhaltene Teil der mittelalterlichen Stadtmauern. Die endgültige Form erhielt das Stadttor im XVII. Jh zu Zeit des Bischofs Anton Zaro.
○ Die ROMANISCHE KAPELLE DES HL.MICHAEL befindet sich außerhalb der Stadtmauern. In der Kapelle werden wertvolle Fresken aus dem 14. Jh aufbewahrt (Kreuzigung Jesu, Anbetung der Heiligen drei Könige, Jüngstes Gericht)
○ Die Skulptur «Vergrößerung der Familie» steht in der unmittelbarer Nähe der Kapelle des hl. Michael
○ Die kleine Kirche des hl. Rochus wurde als Votivkirche errichtet und dem Schutzpatron vor der Pest gestiftet. Jedes Jahr wird hier am 16. August die traditionelle Kirchweich gefeiert. Pićan ist auch für seinen sehr guten Wein bekannt,von dessen Qualität Ferdinand von Hamburg Anfang dieses Jahrhunderts zeugte, als er hier wä-hrend seines Besuches einen guten Tropfen genoß.Dieses Jahr wird zum ersten Mal eine Zusammenkunft aller Weinbauern veranstaltet, und zwar am ersten Sonntag im Dezember.Wenn wir dem sog. «Römischen Weg» (der die Dörfer durchquert) entlang wandern, gelangen wir zum Wasserfall Sopot (wegen Sommerdürre und Bodenporosität trocknet er oft aus)



VRIJEME
MJENJAČNICA
MARKETING